28 August 2014

Coming up: Fishing for Residency part 2

Those Somali who are still in prison, as well as those who have served their sentences and have been released continue to need support. For example, they need lawyers if they want to remain in Germany after their release.

This will cost a bit of money. After the successful first fish auction in January, a lot more fish have piled up and need to be sold. We will therefore hold another auction:

Fishing for Residency - part 2

26 September 2014, 7:00pm at the Centro Sociale 
(Sternstr. 2, Metro Feldstrasse).

Show your support and buy fish! Come and bring you own (home made) fish pictures to be auctioned off! Have a fun night out!


Sowohl die somalischen Gefangenen, die wegen des Vorwurfs der Piraterie noch im Gefängnis sitzen, als auch die Somalier, die schon entlassen sind, benötigen weiterhin unsere Unterstützung. Zum Beispiel brauchen sie,um nach der Entlassung in Deutschland bleiben zu können, Rechtsanwälte. Das kostet Geld!

22 March 2014

How to buy Fish Art !

Solidarity is very easy:

STEP 1:
you choose one of the 6 great fishy artworks,
or you choose all of the 6 arty fish
for €200 each (or more if you like) plus shipping costs (costs depend on the size of the art work and the distance from Hamburg, all artwork will be professionally packed and insured) and email us the name of the chosen piece(s) and the delivery address to ReclaimTheSeas@googlemail.com.
Don´t forget the name of your favorite fish and the artist.
 
STEP 2:
you pay for the amount of fish you want to buy into the bank account:
IBAN: DE63 2005 0550 3251 2325 79
BIC: HASPDEHHXXX 
and let us know when you've transferred the money.

STEP 3:
we pack and send you the fish as soon as the money has reached the bank.

STEP 4:
pleas send us a picture of the place with your new fish art in your home or office.
 
Thank you for your solidarity with the Somali prisoners!

And if you can make it to Hamburg, Germany please visit our next Fisching for Bleiberecht auction with a lot of more lovely fish and art and lovely art and fish- the date will be anounced as soon as possible on this blog.



20 March 2014

Fisching for Bleiberecht Ein-Gesammelte Werke mit Hilfe von Minou Zaribaf jeweils für 200.-euro direkt hier zu kaufen



Heute: Sie selbst, Minou Zaribaf,  Fisch-e, Februar 2014
Minou Zaribaf begann Ende der 80er Jahre als Comiczeichnerin zu arbeiten. 1991 schuf sie im Eigenverlag zusammen mit Andreas Michalke das Comic-Magazin “Artige Zeiten”, das 1993 auf dem Comic-Salon in Hamburg mit dem Fanzine-Preis ausgezeichnet wurde. Bei Reprodukt ist mit “Chicanisma” ein Heft von Minou Zaribaf in deutscher Sprache erschienen. Ein weiteres Heft mit dem Titel “Libra Rising” ist als englischsprachige Ausgabe ebenfalls bei Reprodukt veröffentlicht worden und wurde in den USA über Last Gasp vertrieben. Von 2006 bis 2010 erschien ihr Comicstrip "Rockrätseln" in der Wochenzeitung Jungle World. Minou Zaribaf lebt in Berlin und arbeitet freiberuflich als Zeichnerin und Mediengestalterin .
www.minouzaribaf.com.



Andreas "Mono" Michalke
Subcommandante Markus Fisch, Acryl auf Leinwand, 30 x 24 cm
Andreas Michalke wurde 1966 in Hamburg geboren und lebt in Berlin. Seit Mitte der achtziger Jahre veröffentlicht er Comics und Zeichnungen in den Hardcore-Magazinen “Trust” und “Zap” und gestaltete unzählige Plakate und Flyer.
1991 schuf er im Eigenverlag das Comic-Magazin “Artige Zeiten”, das mit der vierten Ausgabe bei Reprodukt fortgesetzt wurde. 1993 wurde “Artige Zeiten” mit dem Fanzine-Preis auf dem Comic-Salon in Hamburg ausgezeichnet, für seinen Band “Smalltown Boy” erhielt Andreas Michalke 1999 den ICOM Independent Preis. Nach dem Ende von “Artige Zeiten” entstand eine neue Heftserie, “Mono”.
Seit 2002 zeichnet er seinen Comicstrip “Bigbeatland” für die Wochenzeitung “Jungle World”.

26 February 2014

Reinhard Kleist


Bild 1: Alexander von Humboldt, Aquarell, 21 x 29,7 cm




Bild 2: Moby Dick, Aquarell, 21 x 27 cm


Der Comiczeichner Reinhard Kleist lebt seit 1996 in Berlin, wo er gemeinsam mit Fil, Naomi Fearn und Mawil in einem Atelier in der Kastanienallee im Prenzlauer Berg arbeitet. Seine Comics wurden, u. a. bei Ehapa, Landpresse, Edition 52 und dem Carlsen Verlag veröffentlicht und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Neben seinen Comicarbeiten schuf er Buch- und Plattenillustrationen. Auch seine Comic-Biografie "Der Boxer", die als Comic-Strip in der FAZ abgedruckt wurde, erschien bald als Graphic Novel im Carlsen Verlag.

Veröffentlichungen: Berlinoir (Bände 1–3), CASH – I see a Darkness, The Secrets of Coney Island, Havanna – eine kubanische Reise, Castro, Der Boxer

CX Huth



Mischtechnik, ca. 25,5 x 36 cm
CX Huth wurde 1964 in Anklam geboren und lebt seit 1983 in Berlin. Mit ATAK, Peter Bauer und Holger Lau gründete CX Huth Anfang der Neunziger Jahre die Künstlergruppe “Renate”, die das gleichnamige Comic-Heft ins Leben rief. Heute ist er als Illustrator und nebenbei als Musiker und Plattenaufleger tätig. Viele seiner Arbeiten wurden in Ausstellungen in der Schweiz und in Deutschland präsentiert. Neben Einzelausstellungen wie zum Beispiel 1994 auf dem Luzerner Comic-Festival “Fumetto” wirkte er ebenfalls bei der Gruppenausstellung “Mutanten – Die deutschsprachige Comic-Avantgarde” in Düsseldorf 1999 mit.
CX Huths Arbeiten sind von einer Direktheit gekennzeichnet, die man selten findet. Seine Zeichnungen, in der noch vorhandene Skizzen gewollt durchscheinen, sowie seine ungewöhnlichen Seitenlayouts gehorchen offensichtlich dem Lustprinzip. Mit “Das 23 fünf acht neun” zeigt er zusätzlich seine Lust und Experimentierfreude an der Farbgebung – bei diesem Buch wurden die Farben direkt auf die Druckplatte geschabt und gekratzt. Keine Seite gleicht der nächsten, und doch erscheinen seine Arbeiten allesamt ungemein einheitlich und stilsicher. CX Huths unbekümmerte Herangehensweise transportiert eine beinahe kindliche Unschuld, hinter der sich viel Wahrheit verbirgt.
Im Verlag Zyankrise sind von CX Huth sowohl “Le petit fonte” als auch ein Schokoriegel mit dem Titel “Käthe und Kruse” veröffentlicht worden. “Das 23 fünf acht neun” und sein Band “Hasenhäschen” sind bei Reprodukt erschienen.
http://www.reprodukt.com/kuenstler/cx-huth/




14 February 2014

Moritz R. - "Fish"


The famous painter, singer of the electro-pioneer band “Der Plan” and member of the label ATATAK, Moritz Reichelt (a.k.a Moritz R.) has contributed this recent painting (titled “Fish”) to the auction Fishing for Residency.




The first person to bid €200 or more will be the proud owner of this work. Email us at ReclaimTheSeas@googlemail.com.

10 February 2014

Fishing for residency II

The solidarity auction “Fishing for Residency” was a huge success. Almost hundreds of fish, octopuses, marine mammals etc. of the most unbelievable kind were delivered and immediately snapped up by bidders. Some items resulted in true bidding duels. In the end, everyone – supporters, auctioneers, bidders and the organising crew – were equally exhausted and tired.

Almost the entire legal fees for papers for one of the Somali prisoners were raised with fish. Who would have thought. And there will be a sequel. Several famous and semi-famous artists have supplied or will be supplying their artwork in order to support Fishing for Residency and to raise funds for the legal fees for the prisoners from the piracy trial.




Keep an eye out for further announcements, some of the artwork will be shown on this blog prior to the next auction. Next time we will start earlier in order to give the smaller fishers, who have to go to bed early, a chance to make a catch. A big thank you to everyone and we will see you at “Fishing for Residency II”.





08 January 2014

Some of the fish waiting to be part of the solidarity auction 24.1.14 at CENTRO Soziale Hamburg

The Somali Prisoners will continue to need our support once they are released from prison (they have served almost 4 years of their sentence). 

We are raising funds for them not to be paper-less once they are released. The goal is to raise €6000 by auctioning off 1000 fish in order to pay for the legal counsel to get residency. Some of the fish can be seen here. 

Fishing for Residency
The auction will take place on 
24 January 2014, 7:30pm at the Centro Sociale 
(Sternstr. 2, Metro Feldstrasse, right in the middle of the ‘danger zone’).